Product Owner, Produktverantwortung (DACH30 SHU-level)

690,00 netto

Das Einstiegstraining auf SHU-level für die Rolle Produktverantwortung nach DACH30 Qualitäts- und Mindeststandards ist ein umfangreiches Curriculum. Es  versucht, die relevanten Themenfelder breit abzudecken. Vertiefungen und Selbsttests geben die Möglichkeit, den eigenen Stand zu überprüfen.
Themen sind unter vielen weiteren: das Backlog aufbauen und nach Wert pflegen, Vertrauen schaffen — in und mit dem Team, für alle Stakeholder, Dynamiken kennen und verstehen.

Nicht vorrätig

    Kursinhalt


    Curriculum …

    Informationen über das Curriculum insgesamt und diesen Kurs.

    Details

    Was ist ‘agil’?

    Eine kurze Übersicht über den Kern und die Wurzeln von Agil.

    Mehr dazu…

    agile Methoden und Frameworks: Überblick

    Diese Lektion beschreibt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen agilen Methoden, die auf Teamebene relevant sind.

    Mehr dazu…

    Scrum: ein Überblick

    Scrum ist die am weitesten verbreitete agile Methode, deshalb ist es angemessen, einige Grundlagen von Scrum zu vertiefen.

    Mehr dazu…

    Warum ‘agil’? Umfeld und Praktiken

    Hier geht es um die Bedingungen und den Kontext, in dem Agilität nutzbringend eigesetzt werden kann.

    Mehr dazu…

    Die Werkbank des PV ist breit — und tief.

    PO: Rolle und Verantwortung

    Die Rolle des Product Owners (oder Produktverantwortlichen oder Value Manager ...) in Abgrenzung u anderen Verantwortungsbereichen.

    Mehr dazu…

    zusammen arbeiten

    Zusammenarbeit im Team

    Product Owner ist eine kooperativ e Rolle. Sie erfordert intensive Zusammenarbeit mit dem Umsetzungsteam.

    Mehr dazu…

    Produktverantwortung: Überblick — Backlog, features, items

    Mehr über das Produkt, das der Product Owner verantwortet

    Mehr dazu…

    wertstrom

    Werte schaffen, Wertströme optimieren

    Die Hauptverantwortung des Product Owners ist Wertschöpfung - und die zentrale Struktur dafür ist der Wertstrom. Daher muss eine hohe Aufmerksamkeit auf die Optimierung des Wertstroms gerichtet werden.

    Mehr dazu…

    planen und priorisieren

    Planen, Priorisieren und zuverlässig Liefern

    Der Bedarf ist fast immer größer als die zur Verfügung stehenden Ressourcen, Daher ist Priorisieren und Planen die unabdingbare Voraussetzung für das zuverlässige Liefern des maximalen Werts.

    Mehr dazu…

    backlog führen

    Das Product Backlog führen

    Die Anforderungen werden in einer sortierten / priorisierten Reihenfolge, dem Backlog geführt. Dieser bildet die Grundlage für die Kommunikation mit dem Umsetzungsteam und auch mit allen anderen Stakeholdern.

    Mehr dazu…

    user stories schneiden

    User Stories schreiben, passend schneiden und schätzen

    Anforderungen werden in einer agilen Entwicklung kollaborativ bearbeitet, es wird ein gemeinsames Verständnis hergestellt. Das Mittel der Wahl hierfür sind User Stories, die einen ausgezeichneten Katalysator für eine Konversation bilden.

    Mehr dazu…