Umsetzungsteams im DACH30 Programm

Die Rolle

1. Schritt: shu – wissen

liefert regelmäßig Wert für Kunden (begleitet durch den Team Facilitator, der selbst RI-Support hat)

  • weiß, dass es unterschiedliche Teamphasen gibt (Forming, Storming,…)
  • versteht den Nutzen von Crossfunktionalität und Diversität im Team zu Wertgenerierung
  • nutzt erste Methode zur Selbstorganisation
  • weiß, wann agiles Arbeiten sinnvoll ist
  • versteht Relevanz von Kundenorientierung (z.B. jobs to be done)
  • versteht seine Rolle in der Wertschöpfungskette
  • nutzt eine Methode der agilen Lieferung z.B. Scrum oder Kanban
  • liefert regelmäßig in definierter Qualität

2. Schritt: ha – können

liefert selbstorganisiert hohen Wert für den Kunden

  • synchronisiert seine Arbeit erfolgreich mit anderen Teams im Wertstrom
  • kontinuierliche Verbesserung ist in die DNA des Teams übergegangen
  • arbeitet selbstorganisiert und eigenständig
  • bringt selbstständig Produktverbesserungen ein
  • lebt kundenorientiert
  • arbeitet wertschätzend mit seinem gesamten Team zusammen (z.B. PD und SM)
  • wendet erweiterte Methodenkompetenz an
  • löst seine eigenen Probleme

3. Schritt: ri – beherrschen

verbessert die Lieferfähigkeit der gesamten Organisation und inspiriert zum Nachahmen

  • ist auf dieser Ebene Partner und Berater für Führungskräfte, Fach- und Methodenverantwortliche
  • stellt sein Wissen aktiv anderen Teams und Communities als Enabler zur Verfügung
  • behalten ihre Produktivität auch unter schwierigen Umständen
  • kontinuierliche Verbesserung findet auf Skalierungs- und Wertstromebene statt